Dieses System kommt in der Fertigteil- und Betonwarenindustrie zum Einsatz, wenn geringe Mengen an Restbeton und Waschwasser recycelt werden müssen. Das System RWS beinhaltet eine Förderschnecke mit patentierter Lagerung, bei der die Lagerstellen außerhalb des Wasserbads angeordnet sind. Mit der Höhenverstellung der Förderschnecke kann Verschleiß ausgeglichen und die Standzeit der Schnecke verlängert werden.

Mit den Aufgabetrichtern in verschiedenen Bauformen und -größen kann die Anlage an die individuellen Gegebenheiten im Werk angepasst werden.

RWS Eigenschaften

  • hohe Abwurfhöhe
  • Leistungsbereich von 2 - 6 m³/h Waschwasser
  • Schnecken-Fördereinheit höhenverstellbar - dadurch anpassbar an unterschiedliche Materialien und Produkte
  • kompakte Einheit, mit geringstem Platzbedarf betreibbar

 

Dosierpuffer mit Pumpenentleerförderer

Der Pumpenentleerförderer bietet eine separate Entleerstation für Betonpumpen. Waschwasser sowie Betonreste werden in einem bodeneben eingebauten Trichter aufgefangen und mittels einer Förderschnecke kontinuierlich dem Recyclingsystem zugeführt. Eine Versenkung des Recyclingsystems ist damit nicht mehr notwendig.
Zusätzlich ermöglicht der Pumpenentleerförderer, anfallendes Waschwasser (z. B. aus der Mischanlage) dem Recyclingsystem zuzuführen.

sandkies DSCN2154Sand-Kies Trennung

Eine Sand-Kiestrennung ermöglicht es, die zurückgewonnenen Bestandteile des Betons (Sand und Kies) in zwei oder mehr Fraktionen zu trennen.

DSCF0223Kammerfilterpresse

BIBKO® Recycling Systeme können durch entsprechende Wasserklärsysteme wie Kammerfilterpressen, Klärtürme und Hydrozyklone ergänzt werden.

DSCF0223

WP 20170614 012c